SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

Pöhler Triathlon

Nur wenige Tage nach seiner Langdistanz in Frankreich steht PaulK in Sachsen an der Startlinie. Dieses Mal aber mit deutlich besserem Ausgang. Hier gibt es seinen Bericht:

 

Ende August fand bei Plauen in Sachsen der Pöhler Triathlon über die Sprintdistanz statt. Nachdem ich 5 Tage zuvor beim EmbrunMan nur das Schonprogramm absolviert (siehe Bericht) hatte,  beschloss ich nach dieser soliden Grundlageneinheit endlich mal die Form zu testen. Die Motivation war nach der Enttäuschung in Frankreich noch nicht wirklich wieder da, aber der Pöhler Triathlon ließ sich gut mit einem Familienbesuch verbinden und manchmal kommt der Appetit ja beim Essen.

 

Das Ziel war simpel: Startschuss - Kopf aus - etwas über 1 Stunde unkultiviert Vollgas geben! Als Ergebnis gab es eine für mich persönlich gute Schwimmzeit (mit Neo), um im weiteren Verlauf mit dem Rad auf super Asphalt ein paar Platzierungen gut zu machen. Das war auch nötig, da ich in Wechselzone 2 etwas länger brauchen sollte um in meine Schuhe zu kommen. Trotzdem lag ich ganz gut im Rennen. Als mich dann überraschend dank unseres markanten Einteilers Marina auf der Laufstrecke erkannte und anfeuerte, blieb mir schließlich keine Wahl mehr als auch beim Laufen voll durchzuziehen. Vorher hatte ich noch ein wenig Zweifel, ob ich beim Laufen in der Lage sein würde mich so richtig zu quälen. Danke Marina! :)

 

Am Ende konnte ich in allen Disziplinen meine Leistung abrufen und landete nach einem sportlichen Zielsprint auf Rang 10 der Gesamtwertung und Rang 2 in der AK25. Vor allem hat der Pöhler Triathlon aber auch den Spaß am Sport zurück gebracht und irgendwie muss man sich den Sonntagskuchen ja schließlich verdienen ;)

Paul auf dem Podest

nächster Wettkampf:

 

07.10.2017 Bierpaarlauf

Aktuelles

20.08.2017

Pöhler Triathlon

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon