SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

Sommer ist Triathlonzeit Teil 1 von 2

Müritztriathlon

Am letzten Wochenende im Juli findet in Waren traditionell der Müritztriathlon statt. Von uns am Start war Piefke, dessen Ziel es war um den Sieg zu fighten. Piefke entsteigt nach 2 km Schwimmen auf Platz 5 liegend der Müritz. Auf dem Rad (80 km) kann er mit der drittschnellsten Zeit des Tages einen Platz gut machen und geht auf Position 4 in den abschließenden 20km-Lauf. Hier kann er mit der schnellsten Laufzeit des Tages noch auf den Silberrang erkämpfen.

Am Ende ist es nur Jungprofi Florian Seifert, dem er sich geschlagen geben muss. Gratulation Piefke!

Das komplette Ergebnis findet man HIER

Platz Platz AK Name Endzeit* swim bike swim+bike run
2. 1. Piefke 3:39:34 0:29:33 1:52:23 2:23:26 1:16:08
  * In den Endzeiten sind die hier nicht extra aufgelisteten Wechselzeiten enthalten

Vogtland Challenge

Zum ersten Mal fand dieses Jahr die Vogtland-Challenge statt und war zugleich der 5. Lauf der Xterra-German-Tour. Geschwommen wurden 1,5 km im Zeulenrodaer Meer, dann ging es mit dem MTB über 34km, die über 800 hm enthielten, und den Abschluss bildete ein 10 km Lauf, bei dem es noch mal 240 hm zu überwinden galt. Am Start war Tobi, von dem es einen kurzen Bericht gibt:

"Nach 1,5 km schwimmen hatte ich so viel Wasser in der Brille, dass ich beim Wasserausstieg fast vor ein Absperrgitter gerannt wäre. Das konnte ich mit der linken Hand noch abwehren. Leider habe ich mir dabei einen Schnitt über die gesamte Handinnenseite zugezogen. 
Beim Aufstieg aufs MTB ist dann die Lasche zum Verschließen meines rechten Schuhs abgerissen. Also die komplette Radstrecke mit 1,5 geschlossenen Schuhen 
Nach schätzungsweise 4 km hat es mich dann in einer Abfahrt zerlegt. Schürfwunden an Hand, Hüfte, Ellenbogen und Rücken und ein paar blaue Flecken sind das Ergebnis. Und Schalten auf das kleine Blatt war auch nicht mehr möglich - doof bei 33 km und knapp 900 Höhenmetern. Ich bin aber selbstverständlich zu Ende gefahren. :-)
Aber an richtig schnell Laufen war dann bei 10 km und 240 Höhenmetern nicht mehr zu denken. Gerade die Hüfte und allgemeine muskuläre Defizite bremsten mich doch stark. 
Endergebnis Platz 11 von knapp 40 Startern und (Achtung, das ist kein Witz) Spaß hat es gemacht wie Sau!!
Jetzt heißt es Wunden lecken und morgen beim Leipziger Triathlon durchstarten."

Platz Platz AK Name Endzeit* swim bike swim+bike run
11. 4. Tobi 3:06:00 0:31:17 1:46:26 2:20:59 0:45:01
  * In den Endzeiten sind die hier nicht extra aufgelisteten Wechselzeiten enthalten

Leipzig Triathlon

Nach Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen, war Sachsen das dritte Bundesland, in dem am Wochenende Athleten des SV Berlin-Chemie am Start standen.

Über die Fitness-Distanz in Leipzig, d.h. 0,55 - 21 - 5, starteten Tobi und Sophia. Bei nahezu optimalen Triathlonbedingungen galt es die Schwimmstrecke im glasklaren "Kulki" zu absolvieren. Auf dem Rad mussten zwei Runden á 10,5 km absolviert werden.

Der Lauf war aufgrund oftmals fehlenden Schattens sehr fordernd, aber Tobi und Sophia schlugen sich mit Bravur.

Bei 180 Starterinnen kann Sophia einen hervorragenden 27. Platz erkämpfen. Tobi verpasst dieses Jahr die Top 10, ist aber mit seinem 11. Platz bei über 400 Startern im Männerklassement super happy. Die Ergebisse findet man auf der Homepage des Veranstalters.

Platz Platz AK Name Endzeit* swim bike swim+bike run
11. 5. Tobi 1:06:56 0:11:35 0:34:50 0:49:31 0:17:25
24. 13. Sophia 1:21:28 0:13:40 0:41:02 0:58:37 0:22:51
  * In den Endzeiten sind die hier nicht extra aufgelisteten Wechselzeiten enthalten

nächster Wettkampf:

 

...Planung der Saison 2018 läuft...

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon