SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

Deutsche Meisterschaft im Duathlon

Sophia wird deutsche Vizemeisterin

im Duathlon in der TW30!

Deutsche Meisterschaft in Kalkar

Im letzten Jahr noch in Cottbus, so fanden die Deutschen Meisterschaften im Duathlon auf der Kurzdistanz in Kalkar statt. Tobi und Sophia nahmen die Reise bis 30km vor die holländische Grenze auf sich um die Farben des SV Berlin-Chemie würdig zu vertreten.

In Rahmen dieses Wettkampfes standen die Distanzen 10-40-5 auf dem Plan. 

Wasser so weit das Auge reicht

Trotzdem ein Duathlon nur aus Laufen und Radfahren (und KEINEM Schwimmen!) besteht, hatten die Athleten an diesem Tag sehr viel mit Wasser zu kämpfen: Dauerregen den ganzen Tag!

Mitte der Woche vorm Wettkampf informierte der Veranstalter auch über das Verlegen des Zielorts aus der Innenstadt in die Messehalle im Wunderland Kalkar (hier waren auch Start und Wechselzone). Für Zuschauer und Athleten eine lobenswerte Entscheidung.

Start, Wechselzone und Ziel in der Messehalle

Bei Regen und starkem, böigen Wind wurden die Athleten auf die Strecke geschickt. Sophia 11:15 Uhr, Tobi 15min später.

Beide konnten sich in ihrem Feld auf den ersten zehn Laufkilometern eine gute Ausgangsposition sichern. Sophia lief dabei sogar eine neue persönliche Bestzeit über 10 km.

Danach ging es aufs Zeitfahrrad, wobei hier in erster Linie Vorsicht geboten war. Starke Windböen forderten die gesamte Zeit höchste Aufmersamkeit. So wurde die sehr flache Radstrecke doch fordernder, als manche dachten.

Sophia und Tobi absolvierten diesen Part aber souverän und wechselten in aussichtsreichen Positionen in die Laufschuhe.

Der zweite Lauf sollte ursprünglich vom Wunderland in die Altstadt von Kalkar führen. Durch das Verlegen des Ziels wurde auch der Lauf umgeplant. Es galt jetzt vier Runden á 1,2 km um die Messehalle zu absolvieren.

Tobi konnte dabei noch ein paar Plätze gut machen und wurde eingangs der letzten Laufrunde nur von einem Athleten überholt. Kurz versuchte er mitzuhalten, hatte aber im Endeffekt nicht den Hauch einer Chance. Er verlor auf dem letzten Kilometer noch 16 Sekunden. Leider waren es genau diese 16 Sekunden, die ihn am Ende vom Podium in seiner Altersklasse trennten, so dass am Ende nur die Holzmedaille blieb. 

Am Ende gewinnt Sophia die Silbermedaille

Nach dem Tobi im Ziel war, ging er an die Strecke um Sophia anzufeuern. Dabei spielten sich dramatische Szenen ab.

Kurz vorm Abzweig, wo die Athleten entweder auf die nächste Laufrunde gingen oder in Richtung Ziel abbogen, kam Sophia ihm entgegegerannt:

 

Sophia:  "Wie viel muss ich denn noch laufen?

Tobi:      "Wie viel Kilometer zeigt denn deine Uhr???"

Sophia:  "4,9 km"

Tobi:      "Dann lauf ins Ziel!!!"

Sophia:  "Verdammter Mist, ich glaube ich muss noch eine

               [Runde]...ich laufe noch eine!"

 

Daraufhin wusste Tobi gar nicht mehr, was er machen sollte. Er überlegte noch ein paar Augenblicke und war sich dabei sicher, dass Sophia gerade eine Runde und damit ca. 6min zu viel lief!!!

Kurz entschlossen rannte er Sophia hinterher. Doch leider war es schon zu spät. Sie war zu weit weg und er schaffte es nicht mehr sie einzuholen.

Direkt im Ziel die Gewissheit: Sophia war fünf und damit eine Runde zu viel gelaufen. Im Eifer des Gefechts war sie der festen Überzeugung, dass es 5 km, also 5 Runden sein mussten!

 

Ein Blick auf die Live-Ergebnisse zeigte aber dann dennoch die erfreulichste Nachricht des Tages: Sophia gewann Silber!

 

Ihr fehlten am Ende sieben Minuten auf Platz eins, was auch bei einer Laufrunde weniger nicht drin gewesen wäre. Auf Platz drei hatte sie aber ausreichend Vorsprung, so dass der Frust über die 1,2 Extra-Kilometer schnell verflogen war.

Im Endeffekt also tolle Ergebnisse unserer Sportler. An gleicher Stelle finden im kommenden Jahr die Europameisterschaften im Duathlon statt - sind wir gespannt ob auch dort die Farben des SV Berlin-Chemie vertreten sein werden.

 

Zum Abschluss die Zeiten der beiden aus dem Ergebnisprotokoll des Veranstalters:

Platz Platz AK Name Endzeit* Lauf 1 Rad Lauf 2
19. 4. Tobi 1:58:25 0:35:44 1:01:59 0:19:19
93. 2. Sophia 2:28:45 0:43:31 1:14:06 0:28:30

 

*Die Endzeit enthält zusätzlich beide Wechselzeiten.

 

nächster Wettkampf:

 

...Planung der Saison 2018 läuft...

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon