SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

Darß Marathon

Köpenicker Triathlonfreunde: SV Berlin-Chemie und KSV Ajax-Neptun Berlin

Es wird so langsam Tradition, dass Athleten des SV Berlin-Chemie zusammen mit befreundeten Sportlern Ende April auf dem Fischland Darß zu einem der schönsten Naturläufe antreten.

Dieses mal waren neben Sophia, Tobi, Thomas und Henner auch wieder Sportsfreunde aus Halle (Saale) am Start, die uns schon seit Jahren in den Trainingslagern auf Mallorca und in Thüringen begleiten. Komplettiert wurde unsere Reise- und Sportgruppe von Gundula, Sebastian und Anne vom KSV Ajax-Neptun Berlin, wobei Anne aufgrund einer Zahn-OP "nur" als Supporter (und Reporterin) tätig war.

"Aufwärmen" einen Tag vorm Wettkampf

Nachdem alle schon Freitag angereist waren und zwei tolle Tage bei bestem Wetter auf dem Darß verbracht hatten, begrüßte der Sonntag die Sportler mit Temperaturen um den Gefrierpunkt sowie etwas Neuschnee und Hagel! Glücklicherweise stoppte der Niederschlag pünktlich zum Start und Mitte des Rennes kam sogar die Sonne raus. Die Temperaturen pegelten sich bei ca. 7-9° ein - optimales Laufwetter. 

Siegerehrung auf dem Strohpodest

Die Zielsetzungen für den Halbmarathon waren recht unterschiedlich: Für Thomas und Gundula sollte es eine Vorbereitung für den Rennsteiglauf werden. Beide konnten ihre eigenen Zielsetzungen super erfüllen und liefen mit einem Lächeln ins Ziel - wohlwissend, für den Rennsteig auf einem guten Weg zu sein. Auch Henner, der schon eine Formüberprüfung beim Schneeglöckchenlauf hinter sich hatte, kam glücklich ins Ziel - auch wenn es dieses Mal ganz knapp nicht zu einer Podestplatzierung in seiner Altersklasse reichte.

Viele Fans entlang der Strecke

Bei Sophia und Sebastian sah der Plan anders aus: Angriff auf die jeweils persönlich Bestzeit!

Um es kurz zu machen - beide konnten ihr eigenes Ziel erfüllen, denn sie unterboten ihre bisher schnellsten Zeiten über die Halbmarathondistanz um mehrere Minuten. Sophia wurde dabei in der Gesamtwertung der Frauen Zweite und gewann ihre Altersklasse. Zu verdanken hatte sie das André. Konnte er selbst krankheitsbedingt nicht auf der Marathon-Distanz angreifen, meldete er Samstag auf Halbmarathon um und wurde zu Sophias persönlichem Pacemaker.

Noch 150 m bis zur neuen Bestzeit

Tobi stand als einziger unserer Gruppe beim Marathon am Start.Verlief seine Vorbereitung auch nicht optimal, so wollte er dennoch versuchen unter drei Stunden zu bleiben. Der ersten Hälfte in 1:29:17 h lies er eine 1:29:26 h folgen und blieb somit nicht nur unter der 3h-Marke, sondern verbesserte auch seine persönliche Bestleistung.

 

 

 

 

Alles in allem kann man auch dem Veranstalter nur eine großes Kompliment machen. Eine Veranstaltung, die in der gesamten Region Unterstützer findet und eine landschaftlich wunderschöne Laufstrecke bietet. Wir kommen wieder...wieder!

Hier die Ergebnisse unserer Athleten übersichtlich zusammengefasst aus dem Protokoll des Veranstalters:

 

 Platz   Platz AK         Name              Zeit         Distanz
32. 5. Thomas 1:32:50 21,1 km
76. 1. Sophia 1:37:51 21,1 km
723. 4. Henner 2:15:12 21,1 km
5. 1. Tobi 2:58:43 42,2 km

 

 

nächster Wettkampf:

 

24.09.2017 Berlin Marathon

Aktuelles

02.07.2017

Pirker Triathlon

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon