SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

1. Lauf: Klaus-Störtebeker-Gedächtnis-Cup

Kurz vor dem Start

Die Vereinsmeisterschaft 2016 und damit auch die Saison 2016 ist offiziell eröffnet! Los ging es dieses Jahr nicht nicht mit einem Lauf, auch nicht mit einem Duathlon - ein Radrennen stand an. Aber kein normales: der 4. Lauf des Klaus-Störtebeker-Gedächtnis-Cups, der vom Eisenschweinkader veranstaltet wird (ein verrückter, bierhungriger, schnell und lange radfahrender, aber eben auch netter Haufen!!). Die Regeln sind ganz einfach. Viele Männer (und ab und zu auch Frauen), auf Rädern, in einem Park, fahren eine festgelegte Runde und der letzte (am Anfang auch mal die 2-3 letzten) wird nach jeder Runde rausgenommen. Das ganze geht so lange bis nur noch einer übrig ist und der Sieger feststeht.

HeikoR stürzt sich in die Abfahrt

Nach der Jahresauftaktveranstaltung am Vorabend muss Thomas seinen geplanten Start aufgrund von Magenproblemen absagen. Er hatte die gleiche Pizza wie Lars - ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Damit verbleiben als Starter noch HeikoR, Tobi und Lars, dem die Thunfisch-Pizza komischerweise bekommen ist. Genau so viele Triathleten vom SV Berlin-Chemie Adlershof sind als Unterstützung mit vor Ort. Didi, Ray und HeikoS verzichten auf einen eigenen Start und machen Fotos, feuern an und geben taktische Hinweise ("Oh, du siehst aber nicht gut aus - der vor dir aber auch nicht!"). Nach der einen Einführungsrunde ist klar, dass es kein Zuckerschlecken wird. Es gilt, die Bergmassive im Volkspark Prenzlauer Berg zu erklimmen, die waghalsigen Abfahrten zu überstehen, aber eben auch einfach nur die Runde im Rennen wieder zu finden und sich nicht zu verirren.

Lars - der neue Führende in der Vereinsmeisterschaft

Beim Start sind alle drei Triathleten noch dicht beisammen. Am Ende der letzten Runde ist HeikoR im Feld auf Platz 22. Leider sind dieses mal mit 25 Leuten so viele am Start, dass in den ersten beiden Runden jeweils vier Leute rausgenommen werden. Damit trifft es Ende der ersten Runde unseren Präsidenten und sein Rennen ist beendet. Dennoch scheint er damit nicht ganz unzufrieden. Relativ kurze Qual für einen Podiumsplatz in der vereinsinternen Wertung. Ende der zweiten Runde erwischt es Lars (im ESK als "Icke" berühmt und berüchtigt) und die Tageswertung für die Vereinsmeisterschaft steht fest. Tobi schafft es in dem Rennen auf insgesamt 4 Runden. Auch er wirkt nicht unglücklich, als er die Worte "Du bist raus!" hört.

 

Aus der offiziellen Ergebnisliste sind die Ergebnisse unserer Athleten entnommen und zusammengefasst. Weiter unten folgt die daraus resultierende Tabelle mit den Punkten für die Vereinsmeisterschaft.

 

Es erscheint merkwürdig, dass derjenige, der die Wettkämpfe zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft ausgewählt hat, trotz des Verfehlens des Tagessieges das aktuelle Tableau anführt. Hier steht Lars an der Spitze (es sei auch noch mal an die Pizza-Geschichte mit Thomas erinnert). Dahinter folgen HeikoR und Tobi, der mit 5 Malus-Punkten wegen seines Vorjahressieges kämpfen muss.

 Platz         Name        Rückstand 
13. Tobi -
18. Lars 2 Runden
22. HeikoR 3 Runden


Für jeden Lauf der Vereinsmeisterschaft gibt es in einer Tabelle die erreichten Punkte unserer Athleten übersichtlich zusammengefasst:

Platz Name Punkte
Gesamt Platzierung AK-Bonus AK-Sieg
1. Tobi 13 13    
2. Lars 12 11 1  
3. HeikoR 11 10 1  
 

 

Aktuelles

02.07.2017

Pirker Triathlon

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon