SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

6. Lauf: Swim & Run Krumme Lanke

Schwimmen für 5 der 6 mit Neo

Am 03.09.2017 fand an der Krummen Lanke in Zehlendorf der von den Weltraumjoggern organisierte Swim & Run statt. Bei der familiären Veranstaltung waren für den SV Berlin-Chemie Adlershof HeikoR, Tobi, LarsG, Sophia, Zissi sowie PaulK über die lange Distanz (1,1km swim - 7,5km run) am Start und kämpften beim 6. Lauf um Punkte für die Vereinsmeisterschaft 2017.

 

Auf dem Weg zum Start am anderen Ende der Krummen Lanke wartete bereits die erste Prüfung des Tages auf unsere Athleten: Während die erfahrenen Starter die Strecke in Schuhen zurücklegten und die Schuhabgabe des Veranstalters nutzten, testeten unsere Athleten auf dem 1km langen Schotterweg in Unkenntnis dieser Möglichkeit lieber ihre Fakirfähigkeiten. Gerade bei eher kurzen Wettkämpfen entscheidet schließlich häufig nicht nur die physische Verfassung. Auch die mentale Leidensfähigkeit ist ein wichtiger Faktor. Unsere Athleten hatten somit bereits vor dem Start ein klares Statement gesetzt. Die feuchten Augen kamen vom kurzen Einschwimmen.

Vorfreude auf den Start

Nach dem Start konnte sich mit Heimvorteil startend LarsG wie erwartet absetzen. Dahinter versuchten PaulK und direkt folgend Tobi nicht zu viel Zeit in der ersten Disziplin zu verlieren. Auf den weiteren Plätzen schwammen Sophia, Zissi und HeikoR. Entsprechend dieser Konstellation erreichte LarsG mit der schnellsten Schwimmzeit als erster unserer Athleten die Wechselzone, wo hinter ihm Tobi mit einem gewohnt starken Wechsel an PaulK (mit einem gewohnt schlechteren Wechsel) vorbeiziehen konnte.

 

Als nächstes ging Sophia bei den Damen auf Platz 3 liegend mit nur 2s Rückstand auf Platz 2 auf die erste von drei Laufrunden um die Krumme Lanke. Schnell ging es auf Platz 2 vor und auch in der Gesamtwertung galt es für sie noch Plätze gut zu machen.

 

An der Spitze konnte Tobi bald die Führung von LarsG übernehmen, hatte dabei aber mit 30s Abstand PaulK im Schlepptau. Genau nach 2 Runden hatte PaulK schließlich aufgeschlossen und gemeinsam ging es auf die alles entscheidende letzte Runde. An einem kleinen Anstieg kam es zum Führungswechsel, doch mehr als 10m-15m konnte sich PaulK trotz Tempoverschärfung nicht von Tobi absetzen.

Erste Auswertungen im Ziel

Es folgten beinahe dramatische Szenen. Als PaulK ca. 1,5km vor dem Ziel den bis dahin 4. Platzierten der Gesamtwertung überholte, wollte auch dieser sich nicht kampflos geschlagen geben und heftete sich an PaulKs Fersen. Während PaulK nun in diesem Zweikampf nach und nach das Tempo weiter erhöhte, konnte Tobi unbemerkt die Lücke langsam wieder schließen. Gerade als er sich wieder heran gearbeitet hatte, begannen die beiden vor ihm jedoch mit diversen Zwischensprints im Kampf um Position 4. Im Tiefflug ging es an der Krummen Lanke entlang.

Glückliche Gesichter im Ziel

Während PaulK vorn die Angriffe des Athleten vom BSV Friesen parierte kämpfte, Tobi dahinter weiter in der Hoffnung, dass mindestens einer der vor ihm liegenden noch Federn in diesem Zweikampf lassen würde. Am Ende schien dieser Plan fast aufzugehen. PaulK konnte sich in einem letzten Sprint 200m vor dem Ziel lösen und den 4. Platz in der Gesamtwertung sichern. Indessen musste der Athlet vom BSV Friesen dem hohen Tempo auf den letzten Metern doch noch Tribut zollen, sodass Tobi auf Platz 6 liegend am Ende nur 3s auf Rang 5 der Gesamtwertung fehlten.

 

Auch auf den weiteren Plätzen war noch lange nicht alles entschieden. Neben Platz 2 in der Damenwertung ging es für Sophia auf Platz 4 in der Berlin-Chemie Wertung liegend noch um weitere Punkte in der Vereinsmeisterschaft. Waren es nach dem Schwimmen noch 3 Minuten Rückstand auf LarsG, gelang es ihr auf der letzten Runde die Lücke zu schließen und an ihm vorbei zu ziehen. Und das, obwohl sich LarsG bei seinem Heimrennen zwecks zusätzlicher Motivation eigens persönliche Cheerleader organisiert hatte. Im Ziel konnte sich Sophia somit neben Platz 2 in der Damenkonkurrenz und dem Sieg in ihrer Altersklasse den noch viel wichtigeren 3. Platz in der vereinsinternen Tageswertung der Vereinsmeisterschaft sichern.

 

Zwischen den Dauerrivalen HeikoR und Zissi sollte es an diesem Tag leider nicht zu einem direkten Zweikampf kommen. Ob seiner Paradedisziplin auf dem Rad beraubt, konnte der Präsident den Schwimmrückstand auf Zissi nicht mehr aufholen, sodass Zissi beim Laufen mit seiner soliden Form aus der Roth Vorbereitung den 5. Platz der vereinsinternen Tageswertung ungefährdet ins Ziel bringen konnte.

 

Neben der verdienten Zielverpflegung hatten unsere Athleten zum sich nähernden Saisonende hin noch einmal jede Menge Spaß und auch in der Vereinsmeisterschaft geht es jetzt langsam dem Saisonfinale entgegen.

Aus der Ergebnisliste des Veranstalters hier die Zeiten:

 

Platz Platz AK Name Endzeit* swim* run Rückstand
4. 2. Paul 0:48:32 0:19:34 (3) 0:28:58 (1) -
6. 1. Tobi 0:48:45 0:19:01 (2) 0:29:44 (2) 0:00:13
16. 1. Sophia 0:56:39 0:21:26 (4) 0:35:13 (3) 0:08:07
17. 2. LarsG 0:57:08 0:18:33 (1) 0:38:35 (6) 0:08:36
28. 2. Zissi 1:01:53 0:24:24 (5) 0:37:29 (4) 0:13:21
34. 5. HeikoR 1:04:22 0:25:53 (6) 0:38:28 (5) 0:15:50

*enthält Wechselzeit

Für die Vereinsmeisterschaft ergeben sich die folgenden Punkte:

 

Platz Name Punkte
Gesamt Platzierung AK-Bonus AK-Sieg
1. Sophia 15 10 4 1
2. Paul 13 13    
3. Tobi 12 11   1
4. Zissi 11 8 3  
5. LarsG 10 9 1  
6. HeikoR 8 7 1  

nächster Wettkampf:

siehe Termine

Aktuelles

05.05.2018

Spreewald Duathlon

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon