SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

2. Lauf: Einzelzeitfahren Lausitzring

Wie gut schlägt sich ein Triathlet beim Zeitfahren?

Der Eurospeedway ist eine Renn- und Teststrecke in der Lausitz. Dazu gehört auch das DEKRA Testoval mit einer Länge von 5,714 km. Am Pfingstmontag galt es hier drei Runden am Stück          (= 17,14 km) mit den Zeitfahrrädern zu absolvieren. Von den verschiedenen Disziplinen, die der Radsport hergibt, kommt uns Triathleten das Zeitfahren am ehesten entgegen - das ist unser Terrain. Doch können wir auch mit den Spezialisten mithalten?

Ladies-Power

Um es kurz zu machen: Geschlagen haben wir uns nicht schlecht, aber gegen die Cracks auf dem Rad hatten wir nicht den Hauch einer Chance. Am besten konnten sich dabei noch unsere Mädels verkaufen, die in Ihren Altersklassen die Plätze 3 und 4 belegten.

 

Für unsere Vereinsmeiterschaft galt jedoch der vereinsinterne Vergleich und hier sollte es spannend werden. Die ersten drei Plätze würden wohl Thomas, HeikoS und Tobi unter sich ausmachen. Doch wer hatte heute die besten Beine? Und wie schlugen sich Marina, Zsofi, HeikoR, Zissi und Johannes dahinter?

Thomas nimmt Fahrt auf

Die Startreihenfolge wurde durch die Anfangsbuchstaben der Nachnahmen bestimmt. Damit war klar, dass Zsofi und Tobi als erstes die drei Runden in Angriff nehmen würden. Tobi machte von Anfang an Druck und versuchte schnellstmöglich auf Zsofi aufzuschließen. Das gelang ihm aber erst in Runde drei. Mit einem Schnitt von über 40 km/h kam er am Ende ins Ziel - vorläufig die vereinsinterne Bestmarke.

Aber auch Zsofi - zum ersten Mal mit Zeitfahraufsatz im Wettkampf unterwegs - schlug sich beachtlich. Fast 33 km/h standen bei ihr am Ende auf dem Tacho.

Ein Zielbuffet der Extraklasse!

Auch Marina und Johannes zeigten hervorragende Leistungen, die unserem Präsidenten und Zissi alles abverlangen sollten. Beim Buchstaben "S" angekommen, ging es für HeikoS und Thomas um den Tagessieg. Thomas zeigte zwar ein tolles Rennen, kämpfte aufopferungsvoll und erreichte auch einen Schnitt von über 40 km/h, aber HeikoS fuhr heute in einer eigenen Liga. Mit mehr als einer Minute Vorsprung auf Tobi gelang ihm der Sprung an die Spitze der Tageswertung. Das Duell Zissi vs. HeikoR konnte der Präsident heute für sich entscheiden - (Sport-)Erfahrung siegte über (Lebens-)Erfahrung.

 

Für die Vereinsmeisterschaft bedeutete das Ergebnis Spannung pur. Auf den ersten drei Plätzen liegen Marina, Thomas und HeikoS. Allesamt nur durch einen Punkt getrennt. Dahinter klafft schon eine größere Lücke: Hier geht's zum Zwischenstand...

Ende Juni geht es weiter mit dem 3. Lauf. Am Helenesee wir das Zeitfahren dann endlich wieder vom Schwimmen und Laufen eingerahmt.

Aus der Ergebnisliste des Veranstalters die Einzelzeiten unserer Athleten:

 

Platz Platz AK Name Endzeit Schnitt Runde 1 Runde 2 Runde 3 Rückstand
38. 8. HeikoS 0:24:06 42,29 0:07:57 0:08:06 0:08:03 -
54. 12. Tobi 0:25:11 40,45 0:08:28 0:08:23 0:08:20 0:01:05
56. 19. Thomas 0:25:24 40,08 0:08:28 0:08:30 0:08:28 0:01:18
75. 16. Johannes 0:26:33 38,32 0:08:53 0:17:44   0:02:27
99. 3. Marina 0:28:12 36,11 0:09:23 0:09:26 0:09:27 0:04:06
106. 28. HeikoR 0:28:27 35,79 0:09:28 0:09:30 0:09:31 0:04:21
118. 33. Zissi 0:29:21 34,71 0:09:47 0:09:45 0:09:50 0:05:15
128. 4. Zsofi 0:31:09 32,69 0:10:22 0:10:23 0:10:25 0:07:03

 

Für die Vereinsmeisterschaft gibt es der folgenden Tabelle die erreichten Punkte unserer Athleten übersichtlich zusammengefasst:

 

Platz Name Punkte
Gesamt Platzierung AK-Bonus AK-Sieg
1. HeikoS 13 13    
  Thomas 13 10 3  
3. Marina 12 8 4  
4. Tobi 11 11    
5. Johannes 9 9    
  Zissi 9 6 3  
  Zsofi 9 5 4  
8. HeikoR 8 7 1  
 

 

nächster Wettkampf:

siehe Termine

Aktuelles

05.05.2018

Spreewald Duathlon

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon