SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

3. Lauf: SwimRun Grünheide

Athleten des SV Berlin-Chemie beim SwimRun in Grünheide
Mit Badekappe laufen und mit Laufschuhe schwimmen

Bei schönem Sommerwetter folgten sieben unserer Triathleten der Einladung des Multisport-LOS.eV an einem ungewöhnlichen Ausdauerwettkampf teilzunehmen: einem SwimRun. Diese noch relativ junge aus Schweden stammende Sportart erfreut sich immer größerer Beliebtheit und durfte daher im Portfolio unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft nicht fehlen.

Es galt fünfmal im Wechsel 1,15 km zu laufen und 250m zu schwimmen. Dabei blieben die Laufschuhe auch im Wasser an den Füßen und die Badekappe und Schwimmbrille während des Laufens auf dem Kopf. Ein recht gewöhnungsbedürftiges Bild, das durch diverse erlaubte Hilfsmittel wie Pull-Buoys und Paddles noch skurriler wurde.

PaulB kurz nach dem Wasserausttieg

Bereits kurz nach dem Startsignal setzte sich Tobi, der als einziger bereits Wettkampferfahrungen im SwimRun besaß (2016 war er auf gleicher Strecke 6. geworden), in beeindruckender Weise von seinen Verfolgern ab. Hier hatte sich eine kleine Berlin-Chemie-Gruppe aus Sophia, HeikoR, Martin und ThomasS gebildet, die ein ebenfalls hohes Lauftempo anschlugen und sich auf den Plätzen 2-5 liegend zum ersten mal ins Wasser warfen. Trotz teilweise vorhandener Trainingserfahrung, fiel der ungewohnte Wechsel vom Laufen zum Schwimmen schwerer als gedacht und so schlossen in kurzer Zeit die Verfolger, darunter auch PaulB und Jan auf. Unter dem Starterfeld befanden sich auch Mitglieder eines Schwimmsportvereins, die in beeindruckender Weise ihre Stärke ausspielten und unsere vordersten Athleten, außer Tobi und Martin, ein- und überholten.

Start-Ziel-Sieg für Tobi

Sich ihrer „Schwimmschwäche“ bewusst, setzten Sophia und ThomasS alles auf eine Karte und überholten ihre jeweiligen Kontrahenten bei jedem Lauf und versuchten sich dabei möglichst so weit abzusetzen, dass sie ihren Vorsprung bis zum Schwimmausstieg halten konnten. Trotz Kämpferwillens gelang dies leider nicht und so verpassten die beiden das Podium denkbar knapp.

 

Mit einem Start-Ziel-Sieg von Tobi und einem 2. Platz für Martin konnte sich selbiges allerdings gut sehen lassen. Und auch alle anderen Athleten brachten hervorragende Leistungen und hatten viel Spaß an diesem etwas tückischen, aber sehr lustigen Wettkampfformat. Beim „SchLaufen“ wird man uns sicher noch häufiger sehen.

Aus der Ergebnisliste des Veranstalters hier die Einzelzeiten unserer Athleten:

 

Platz M/W  AK Name Endzeit Rückstand
Hauptwettkampf 5x (1,15 km Laufen + 0,25 km Schwimmen)
1. 1. 1. Tobi 0:45:39 -
2. 2. 1. Martin 0:46:11 0:00:32
4. 4. 1. Thomas 0:47:04 0:01:25
12. 5. 1. Sophia 0:50:31 0:04:52
20. 10. 4. Jörg 0:54:44 0:09:05
26. 12. 2. PaulB 0:57:20 0:11:41
31. 14. 3. HeikoR 0:59:51 0:14:12
32. 15. 1. Jan 1:00:37 0:14:59
Nachwuchswettkampf 1x (0,25 km Schwimmen + 1,40 km Laufen)
5. 4. 3. LarsB 0:14:21 0:10:01*
6. 5. 1. Max 0:14:21 0:14:21*

 * bei unseren Nachwuchsathleten ist hier die Zeit des Siegers der jeweiligen Altersklasse angegeben, da diese für die Berechnung der Punkte für die Vereinsmeisterschaft relevant ist

(siehe Wertungsmodus)

Für die Vereinsmeisterschaft gibt es der folgenden Tabelle die erreichten Punkte unserer Athleten übersichtlich zusammengefasst:

 

Platz Name Punkte
Gesamt Platzierung AK-Bonus AK-Sieg
1. Tobi 14 13   1
  Thomas 14 10 3 1
  Sophia 14 9 4 1
4. Max 13 13    
  Martin 13 11 1 1
6. Jörg 11 8 3  
7. Jan 10 5 4 1
8. LarsB 7 7    
  PaulB 7 7    
  HeikoR 7 6 1  

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon