SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon
SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon

Schorfheide Tri- und Quadrathlon

Sophia und Tobi helfen schon am Vortag beim Aufbau

Ein Triathlon ist etwas besonderes. Ein Crosstriathlon ist besonderer: Hier wird nicht mit dem Rennrad, sondern mit dem MTB auf entsprechender Offroad-Strecke gefahren und der Lauf ist meist ein richtiger Trailrun. Wenn jetzt noch eine vierte Disziplin, nämlich Kanu fahren, hinzukommt, wird es ganz verrückt. All das wurde uns beim tollen Schorfheide-Triathlon geboten! Thomas, HeikoR, Sophia und Tobi starten am Wolletzsee und vertreten die grün-weißen Farben.

Tobi bekommt noch Tipps vom amtierenden Quadrathlon-Weltmeister Thoralf Berg

Beim Schorfheide Triathlon, bei dem erstmals auch die Landesmeister im Crosstriathlon gesucht waren, gab es verschiedene Distanzen. Thomas, HeikoR und Sophia starteten über die Sprintdistanz, die hier "Volksdistanz" hieß. Auf den Distanzen 0,75 - 20,5 - 7,5 stand vor allem Spaß am Sport und verletzungsfrei durchkommen im Vordergrund, was allen drei super gelang.

 

Tobi war für den Quadrathlon gemeldet. Hier mussten vor dem Lauf noch 4km gepaddelt werden. Am Abend vor dem Start konnte er ein Leihboot schon mal testfahren und kam da recht gut zurecht. 

 

Unsere Athleten starteten alle gemeinsam gegen 11 Uhr und kamen beim Schwimmen gut zurecht. Die Radstrecke verlangte volle Aufmerksamkeit: schmale Singeltrails, Senken, Wurzeln, Steine, Sand... Trotz Sturz in der ersten von drei Runden, bei dem er sich nur leichte Schürfwunden an Knie und Ellenbogen zuzog, kam Tobi hier am besten zurecht. Dahinter zeigte unser Präsident, dass er radtechnisch eher im Gelände zu Hause ist, und schaffte die zweitbeste Radzeit unserer Athleten.

 

Danach trennten sich die Wege der Athleten, Tobi wechselte ins Boot, der Rest in die Laufschuhe. Hier gab Thomas noch mal Gas und erkämpfte sich als 13. in der Gesamtwertung den zweiten Platz in seiner Altersklasse.

Sophia ist die schnellste Frau auf der Volksdistanz

Das Laufduell zwischen Sophia und HeikoR ging zwar wieder zugunsten von Sophia aus, doch im Ziel hatte sie fast 5min Rückstand auf unseren Präsidenten. Das Radfahren entschied auch hier wieder das Duell der beiden.

Dennoch ein toller Erfolg für Sophia denn mit bestem Schwimm- und Laufsplit aller Frauen auf der Volksdistanz gewann sie diesen Wettkampf.

 

Tobi hingegen hatte im Boot ganz schön zu kämpfen, das fehlende Kanutraining (es ruhte die letzten 20 Jahre) machte sich bemerkbar. Mit brennenden Armen und Schultern ereichte er auf Platz 7 liegend ein letztes Mail die Wechselzone. Hier stellte er mit Schrecken fast, dass der Schnürsenkel am rechten Schuh gerissen war. Also linken Schuh verschlossen, rechten nur lose über den Fuß gesteckt und ab auf den Laufkurs. Mit der drittschnellsten Laufzeit aller Quadrathleten (nur Weltmeister Thorald Berg und Xterra German Tour Sieger 2015 Christoph Heinze warern schneller) schiebt er sich noch auf Platz 5 vor.

 

Ein tolles Erlebnis, viel Spaß und super Trainingsreize unter Wettkampfbedingungen für alle vier Starter des SV Berlin-Chemie Adlershof.

Zum Abschluss noch die extrahierten Ergebnisse:

Volkstriathlon (0,75 - 20,5 - 7,5)

Platz Platz AK Name Endzeit* swim bike swim+bike run Rückstand
13. 2. Thomas 1:57:13 0:14:12 1:02:43 1:21:13 0:35:58 -
20. 4. HeikoR 2:02:22 0:16:43 1:02:04 1:23:21 0:38:59 0:05:09
1. 1. Sophia 2:07:18 0:15:58 1:09:11 1:29:40 0:37:36

0:10:05

Quadrathlon (0,75 - 20,5 - 4 - 7,5): 

Platz Platz AK Name Endzeit* swim bike kajak run
5. 3. Tobi 2:17:24 0:13:53 0:56:08 0:32:40 0:31:36

 

*Endzeit enthält alle Wechselzeiten 

nächster Wettkampf:

 

...Planung der Saison 2018 läuft...

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SV Berlin-Chemie Adlershof Triathlon